Trailer METROPOLIS-
Charlottenburg

So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

STEPHAN GRAF VON BOTHMER
im AMUZ in Antwerpen (Belgien)

Sa. 18.02.2017
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Kurzfilme über Antwerpen & Die Austernprinzessin
Dokumentarfilme | Komödie

Konzert mit Live-Filmmusik und Filmen


Am 18. Februar 2017 lädt dasKULTURforum zu einem einzigartigen Angebot an belgischen und deutschen Stummfilmen ein, live begleitet vom Berliner Pianisten Stephan Graf von Bothmer. Diese besondere Veranstaltung findet im prachtvollen Barocksaal des AMUZ in Anwesenheit des deutschen Botschafters, Herrn Rüdiger Lüdeking, statt.

Der erste Teil des Filmabends umfasst eine seltene Kompilation historischen Bildmaterials über die Stadt Antwerpen aus dem Zeitraum von 1897 bis 1958. Poetische Filmabschnitte vermitteln ein besonderes Bild des vielseitigen, städtischen Lebens durch die Zeit hindurch. Eine eigens zu diesem Anlass komponierte Klavierbegleitung untermalt die Bilder.

Nach der Pause zeigen wir den komischen Stummfilm "Die Austernprinzessin" (1919) des bekannten deutschen Regisseurs Ernst Lubitsch. Der Film erzählt die Geschichte Ossis, der eigensinnigen Tochter eines amerikanischen Meeresfrüchte-Magnaten, die einen europäischen Prinzen heiraten möchte. Mit der "Austernprinzessin" perfektionierte Lubitsch seine eigene Version der satirischen Gesellschaftskomödie, die durch raffinierten Humor und stilistische Eleganz gekennzeichnet war.

In Kooperation mit dasKULTURforum und dem Goethe-Institut.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Stephan Graf v. Bothmer

Der Pianist und Komponist füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten große Säle wie intime Theater auf fünf Kontinenten. Seine Shows gehen über die Präsentation eines Stummfilms mit Live-Filmmusik weit hinaus.
Zu jeden Film hat er eine neue packende Filmmusik komponiert, welche das Publikum in den Film hineinzieht und die Tiefe und Komik der Filme auslotet.
Der klassisch ausgebildete Pianist (UdK) studierte bei den Prof. Koenen und Prof. Sava. Sein Examen im Fach Klavier legte er an der Hochschule der Künste Berlin mit der Bestnote 1,0 unter besonderer Erwähnung der herausragenden interpretatorischen Leistung ab. Daneben studierte er an der Jazz- und Rockschule Freiburg und spielte in zahlreichen Rockbands. Intensive Studien außereuropäischer Musik, experimenteller und Neuer Musik folgten.
Filmmusik-Komposition lernte er bei Prof. N. J. Schneider, Niki Reiser und dem Morricone-Schüler Fabrizio Sabarino.

Ort:

AMUZ
Kammenstraat 81
2000 Antwerpen (Belgien)

Tel.: +32 (0)3 202 46 69

www.amuz.be

Tickets:

www.daskulturforum.be

Eintritt:

18,00 € / 15,00 € (Senioren, Gruppen) / 12,00 € (bis 26 Jahre) / 10,00 € (Schulgruppen)

*Der Kartenpreis setzt sich zusammen aus dem Eintritt für den Film (5,- Euro) und dem Eintritt für das Konzert. Sie können auch reine Hörplätze (ohne Sicht auf den Film) oder reine Filmplätze (ohne dass die Musik hörbar ist) buchen, obwohl das der eigentlichen Idee des Gesamtkunstwerkes widerspricht. Für diese Sondertickets schreiben Sie uns einfach eine Mail an - am besten mit Telefonnummer.

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.