StummfilmKonzerte – jung, kreativ, packend

STEPHAN GRAF VON BOTHMER
zu Gast im Forum Adlershof

Di. 28.04.2020
18.00 Uhr

nur für geladenen Gäste

GRAF VON BOTHMER:
Das indische Grabmal: Der Tiger von Eschnapur

Monumentalfilm

Stephan Graf v. Bothmer interpretiert den opulenten Monumentalfilm "Das indische Grabmal" in Adlershof mit seiner beeindruckenden Live-Filmmsuik am Klavier.

Das dramaturgische Konzept mit zwei aufeinander aufbauenden abendfüllenden Teilen entspricht dem damaligen Trend und findet sich auch in anderen Produktionen der Zeit wieder.

In Teil 1 wird der Architekt Rowland vom Maharadscha von Eschnapur mit dem Bau eines Grabmals für seine Gattin beauftragt. Es stellt sich heraus, dass die Fürstin zum Tode verurteilt wurde, weil sie eine Liebesaffäre mit dem britischen Offizier Mac Allan hatte.

Wir zeigen den zweiten, dramatischeren Teil, in dem Mac Allan vom Mahardscha getötet wird und auch Rowland und seine - ihm gegen den Willen des Maharadscha nachgereiste - Frau Irene in Gefahr geraten und deshalb zusammen mit der Fürstin vor dem Maharadscha aus dem Palast fliehen. [Joe May, D, 1921]

Joe May ließ auf dem Gelände seiner Produktionsstätte in Woltersdorf (bei Berlin) mehrere massive Großbauten für Das indische Grabmal errichten, darunter zwei Gopura-Tempelbauten und einen Maharaja-Palast mit Garten und Tigerhof.

Live-Filmmusik: Stephan Graf v. Bothmer, Klavier | Komposition

Stephan Graf v. Bothmer

Der Pianist und Komponist füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten große Säle wie intime Theater auf fünf Kontinenten. Er trat auf dem Schleswig-Holstein Musik Festival ebenso auf, wie auf dem Berlinfestival im Flughafen Tempelhof nach Björg, Blur und den Pet Shop Boys.

mehr

Ort:

Hans-Grade-Saal im Forum Adlershof
Rudower Chaussee 24
12489 Berlin-Adlershof

conventions.wista.de

Tickets:

nur für geladene Gäste, keine freiverkäuflichen Tickets erhältlich

Der Kartenpreis setzt sich zusammen aus dem Eintritt für den Film (5,- Euro) und dem Eintritt für das Konzert. Sie können auch reine Hörplätze (ohne Sicht auf den Film) oder reine Filmplätze (ohne dass die Musik hörbar ist) buchen, obwohl das der eigentlichen Idee des Gesamtkunstwerkes widerspricht. Für diese Sondertickets schreiben Sie uns einfach eine Mail an - am besten mit Telefonnummer.

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.