STEPHAN GRAF VON BOTHMER
StummfilmKonzerte in der Passionskirche 2019

Seit über 20 Jahren interpretiert Stephan v. Bothmer Stummfilme mit neuer Live-Filmmusik. Er hat eine völlig eigene kompositorische Herangehensweise entwickelt und damit bisher 170.000 Gäste auf fünf Kontinenten begeistert, in intimen Theatern ebenso wie auf großen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival oder dem Berlin-Festival im Flughafen Tempelhof. Seine Konzerte haben sich von StummfilmKonzerten zu ausgewachsenen Shows weiterentwickelt.

Auch in 2019 wird es wieder ein StummfilmKonzerte FESTIVAL geben, das Berlin erschüttert. Gaf von Bothmer spielt ein Programm, das die besondere Zeit des Stummfilms abbildet, sich nicht einem Regisseur widmet, sondern seine ungeheure Bandbreite zeigt. Voll Spaß und Lebensfreude interpretiert Stephan v. Bothmer populäre Klassiker ebenso wie spannendes Unbekanntes - immer als unvergessliches StummfilmKonzert.

Graf Bothmer hat bisher über 950 Filme neu vertont. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Science-Fiction und Space-Filmen - einfach deshalb, weil sich 2019 die Mondlanung zum 50. Mal jährt.

Highlights
Themen
Festival-Übersicht
Festival-Filme
Adresse / Tickets

HIGHLIGHTS

GRAF VON BOTHMER:
METROPOLIS
Eine Show aus Film, Musik,
Feuer und Dampf

Metropolis - der Film aller Filme. Der Maßstab aller Science-Fiction-Filme, technikbesessen und romantisch, populär und avantgardistisch zugleich.

Aber so haben Sie ihn noch nicht erlebt! Synchron zum Film und der Live-Filmmusik wird wird das Geschehen von einer Show aus Feuer und Dampf interpretiert.

Die Pyro-Show bildet mit Musik und Film ein Gesamtkunstwerk, sie verstärkt die Emotionen, holt den Film aus der Leinwand in den Saal und setzt zusätzlich völlig neue Akzente in der Interpretation.

Nie war die künstliche Maria so falsch, die Katastrophe so vernichtend, Metropolis so spannend! Eine welterschütternde Show!

GRAF VON BOTHMER:
NOSFERATU
mit Chor & Live-Filmmusik-Orchestra

Für „Nosferatu“ hat Stephan v. Bothmer die erfolgreichste Musik seit der Stummfilmzeit komponiert, mit über 300 Aufführungen weltweit.

Eine ebenso wunderbare wie unheimliche Reise ins Unterbewusste, in das Reich der verborgenen Ängste und Wünsche.

Die aufwändige Musik für Chor und das Berliner Live-Filmmusik-Orchestra überzeugt Publikum und Medien:

„Eine herrliche Musik – die beste, die ich je zu NOSFERATU gehört habe, nein, hören durfte“. Cinema Musica

GRAF VON BOTHMER:
FRAU IM MOND
Zum 50. Jahrestag der Mondlandung

Der Flug zum Mond im Jahr 1929 - genau 40 Jahre vor der tatsächlichen Mondlandung - wird 2019 zum 50. Jahrestag der Mondlandung von Stephan v. Bothmers eindrucksvoller Live-Filmmusik neu in Szene gesetzt.

Fritz Langs letzter Stummfilm ist, wie auch "Metropolis", Liebesgeschichte und Zukunfstvision zugleich; leidenschaftlich und technikbesessen. Science Fiction der Weimarer Republik.

Nach von Bothmers Konzert im Deutschen Historischen Museum Berlin sagt Kurator Dr. Alexander Geppert:

So etwas habe ich noch nie erlebt. Den Film habe ich schons echs mal gesehen. Aber das heute war dramatischer und packender als jemals!"

GRAF VON BOTHMER:
AELITA
Der Flug zum Mars
Sowjetischer Kultfilm

Nach dem Mond, kommt der Mars. In dieser Umsetzung von 1924 - also sogar noch fünf Jahre vor Langs Flug zum Mond - entspinnt sich um die Hauptfigur und seine Crew auf dem roten Planeten ein grandioses Spiel aus Revolution, Verrat und Leidenschaft.

Stephan von Bothmers Musik nimmt den Zuschauer mit auf eine phantastische Reise und beleuchtet die Realität im paralell verlaufenden Handlungsstrang auf der Erde zu Zeiten der russischen Revolutionskriege so schonungslos wie eindrucksvoll.

Der sowjetische Kultfilm hat das Genre in Film und Theater wesentlich geprägt und ist auch heute noch ein Muss für alle Science-Fiction Fans.

Highlights
Themen
Festival-Übersicht
Festival-Filme
Adresse / Tickets
THEMEN
SCIENCE-FICTON / 50 JAHRE MONDLANDUNG

KOMÖDIEN / SLAPSTICK

BESONDERES

KINDER / JUGENDLICHE / FAMILIE

- Programmänderungen möglich -
Highlights
Themen
Festival-Übersicht
Festival-Filme
Adresse / Tickets

VORLÄUFIGES FESTIVAL-PROGRAMM

18:00 Uhr 20:00 Uhr
Fr. 18.01.19 Algol. Eine Tragödie der Macht
Sa. 19.01.19 Wunder der Schöpfung Frau im Mond
Fr. 25.01.19 The General mit Buster Keaton Stan & Olli - Die Show zum Gesundlachen
Sa. 26.01.19 The Immigrant & Easy Street Charlie Chaplin Metropolis - Die Show aus Musik, Film & Feuer
Fr. 01.02.19 Ehe im Kreise Lubitsch Komödie Berlin. Die Sinfonie der Großstadt
Sa. 02.02.19 Stan & Olli - Alle Generationen Nosferatu mit Live-Filmmusic-Orchestra & Chor
Sa. 02.03.19 Berlin. Die Sinfonie der Großstadt Kid Brother mit Harold Lloyd
Fr. 08.03.19 Reise zum Mond und weitere Méliès Filme Nosferatu mit Live-Filmmusic-Orchestra & Chor
Sa. 09.03.19 Die kleinen Strolche Metropolis - Die Show aus Musik, Film & Feuer
Fr. 15.03.19 Graf v. Bothmers Filmmusik-Show Aelita

weitere StummfilmKonzerte in der Passionskirche 2019

Fr. 05.04.19 The Black Pirate
Sa. 05.10.19 Berlin. Die Sinfonie der Großstadt
Sa. 02.11.19 Der letzte Mann
- Das Programm ist vorläufig und kann sich ggf. noch ändern. -
Tickets ab 15. November im Vorverkauf

Highlights
Themen
Festival-Übersicht
Festival-Filme
Adresse / Tickets
FESTIVAL-FILME

Fr. 18.01.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Algol. Eine Tragödie der Macht

Science-Fiction | Drama

= Eröffnungskonzert =

Ein Stummfilm von 1920 über Segen und Fluch des technischen Fortschritts, von Stephan v. Bothmers Musik dramatisch und eindringlich in Szene gesetzt.

Robert Herne ist ein Minenarbeiter in einer Kohlegrube. Eines Tages stößt er während der Arbeit in der Mine auf einen Außerirdischen vom Planeten Algol. Dieser gibt ihm das Geheimnis der Algol-Wellen und eine Maschine, die diese vom Algol-Stern ausgehenden Wellen in Energie verwandelt. Herne hat nun eine unerschöpfliche Energiequelle in der Hand...

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 19.01.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Wunder der Schöpfung

Dokumentation

= Optische Spezialeffekte: Otto von Bothmer =

Stephan v. Bothmer vertont die in diesem Film gezeigten - damals aufsehenerregenden – Animationen zum damaligen Wissen über das Universum mit seiner tiefgreifenden Live-Filmmusik. Der Regissuer Hanns Walter Kornblum gibt in "Wunder der Schöpfung" bereits 1922 erste Einblicke in die neue Relativitätstheorie. Manches davon mag auch dem heutigen Betrachtern noch neu sein.

Otto v. Bothmer – ein ferner Verandter von Stephan v. Bothmer – war Co-Poduzent des Films und machte die Trickaufnahmen.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 19.01.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Frau im Mond

Science-Fiction | Space-Film

Stephan v. Bothmer interpretiert Fritz Langs Weltraumabenteuer aus dem letzten Jahr der Stummfilmzeit mit seiner unnahahmlichen Musik live am Flügel.

Die Deutschen fliegen zum Mond – im Jahr 1929! An Bord der Rakete: Wissenschaftler, Ingenieure, Abenteurer. Aber auch ungebetene Gäste: der Spion einer Wirtschaftsmacht, die das Mondgold unter ihre Kontrolle bringen will, und ein kleiner Junge, der sich als blinder Passagier an Bord geschlichen hat. Und zwei Liebende, die nicht zueinander finden dürfen.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Fr. 25.01.2018
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
The General

Slapstick

Graf von Bothmer interpretiert Buster Keatons Meisterwerk "The General", spannend und modern live am Flügel. Mit seiner Musik legt er die Komik und Dramatik, aber auch die anrührende Tiefe des Films frei.

Der Film zählt zu den bedeutendsten Komödien der Filmgeschichte und beruht auf einer wahren Geschichte: Der Lokomotivführer Johnnie Gray versucht seine von nordstaatlichen Spionen entführte Lokomotive "General" zurückzuerobern. Natürlich mit den skurrilsten Einfällen.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Fr. 25.01.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Stan & Olli - Die Show zum Gesundlachen

Slapstick

Stephan Graf v. Bothmer interpretiert vier der besten Filme des populärsten Komiker-Duos aller Zeiten - virtuos und spektakulär lustig. Seine erfolgreichste Show mit Live-Filmmusik, Vorfilmen, Hauptfilmen und Moderation.

mehr

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 26.01.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Charlie Chaplin
zwei frühe Kurzfilme

Komödie | Slapstick

Stephan Graf v. Bothmer interpretiert die frühen Kurzfilme von Charlie Chaplin witzig und virtuos live am Flügel.

Chaplin zählt zu den einflussreichsten Komikern in der Filmgeschichte. Die von ihm erfundene Figur des „Tramp“ mit Zweifingerschnurrbart, übergroßer Hose und Schuhen, zu enger Jacke, Bambusstock in der Hand und Melone auf dem Kopf, mit den Manieren und der Würde eines Gentleman, wurde zu einer Filmikone. Charakteristisch für seine Filme wurde die enge Verbindung zwischen Slapstick-Komödie und ernsten bis tragischen Elementen.

Das genaue Programm wird in Kürze bekannt gegeben.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Kirchenorgel | Komposition

Sa. 26.01.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Metropolis
= Eine Show aus Film, Musik, Feuer und Dampf =

Science-Fiction

Metropolis - der Film aller Filme. Der Maßstab aller Science-Fiction-Filme, technikbesessen und romantisch, populär und avantgardistisch zugleich.

Aber so haben Sie ihn noch nicht erlebt! Synchron zum Film und der Live-Filmmusik wird wird das Geschehen von einer Show aus Feuer und Dampf interpretiert.

Die Pyro-Show bildet mit Musik und Film ein Gesamtkunstwerk, sie verstärkt die Emotionen, holt den Film aus der Leinwand in den Saal und setzt zusätzlich völlig neue Akzente in der Interpretation. Nie war die künstliche Maria so falsch, die Katastrophe so vernichtend, Metropolis so spannend! Eine welterschütternde Show!

mehr

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition
Feuer-Show: Sebastian Hoferick, Pyro-Passion Feuerwerke

Fr. 01.02.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Ehe im Kreise

Lubitsch-Komödie

Stephan Graf v. Bothmer vertont diesen frühen Film von Ernst Lubitsch humorvoll und mitreißend live am Flügel.

In der Verwechslungskomödie aus dem Jahr 1924 geht es um zwei Freundinnen und deren Ehemänner. Mizzi und Joseph haben sich längst nichts mehr zu sagen und Joseph will die Scheidung, während Mizzi ihm diesen Gefallen nicht tun will. Als Mizzi auf dem Weg zu ihrer Freundin Charlotte mit einem fremden Mann in ein Taxi steigt, wittert Joseph die Gelegenheit eine Scheidung zu erzwingen und setzt einen Privatdetektiv auf sie an. Tatsächlich flirtet Mizzi offensiv mit dem Mann im Taxi, bis sich wenig später herausstellt, dass es sich dabei um Franz, den Ehemann ihrer Freundin Charlotte handelt. Doch damit nicht genug: Franz ist Nervenarzt und hat einen Kollegen, der in seine Frau Charlotte verliebt ist ...

Das Lexikon des internationalen Films bezeichnete Die Ehe im Kreise als „Ehe-Posse mit überzeugenden Darstellern, die bereits alle Zutaten aufgreift, die später einmal den berühmten ‚Lubitsch-Touch‘ ausmachen.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Fr. 01.02.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Berlin. Die Sinfonie der Großstadt

Dokumentarfilm | Avantgarde

Mit seiner mitreißend-virtuosen Vertonung von "Berlin. Die Sinfonie der Großstadt" lässt Stephan Graf v. Bothmer das Berlin der 20er Jahre wieder auferstehen: berauschend und überwältigend – und eine großartige Hymne auf die Stadt Berlin.

mehr

Das Programm wird durch Musik und Vorfilme abgerundet.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 02.02.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Stan & Olli - all Generations

Slapstick

Stephan Graf v. Bothmer interpretiert drei der besten Filme des populärsten Komiker-Duos aller Zeiten. Sie werden Tränen lachen!

mehr

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 02.02.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Nosferatu

= mit Chor & Live-Filmmusic-Orchestra =
Mystik

Stephan Graf v. Bothmer vertont den Stummfilm-Klassiker mit seiner aufwändigen Komposition für Chor und sein Live-Filmmusic-Orchestra und nimmt das Publikum mit auf eine ebenso wunderbare wie unheimliche Reise ins Unterbewusste, in das Reich der verborgenen Ängste und Wünsche.

mehr

Live-Filmmusik:
Chor: Silent Voices, Live-Filmmusik-Orchester: Fanny Rennert (Sopran), Kristoff Becker (Cello), Stephan v. Bothmer (Klavier, Komposition, Leitung), Florian Goltz (Perkussion)

"Eine herrliche Musik – die beste, die ich je zu NOSFERATU gehört habe, nein, hören durfte." Cinema Musica

Sa. 02.03.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Berlin. Die Sinfonie der Großstadt

Dokumentarfilm | Avantgarde

Mit seiner mitreißend-virtuosen Vertonung von "Berlin. Die Sinfonie der Großstadt" lässt Stephan Graf v. Bothmer das Berlin der 20er Jahre wieder auferstehen: berauschend und überwältigend – und eine großartige Hymne auf die Stadt Berlin.

mehr

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 02.03.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
The Kid Brother

Komödie | Slapstick

Stephan Graf v. Bothmer vertont die - von vielen Kritikern als besten Film von Harold Lloyd bezeichnete - Stummfilm-Westernkomödie aus dem Jahr 1927 urkomisch und mitreißend live am Flügel.

The Kid Brother ist eine Hommage und zugleich eine Parodie auf den erfolgreichen Stummfilm-Western Tol‘able David (1921) von Henry King, wo die jugendliche Hauptfigur nach dem Tod seines Vaters und der Verkrüppelung seines Bruders Verantwortung übernehmen muss:

Sheriff Jim Hickory ist die wichtigste Person des Ortes Hickoryville. Er und seine beiden ältesten Söhne Leo und Olin sind bis weit über das Dorf hinaus angesehen - vor allem wegen ihrer Muskelkraft und Heldenhaftigkeit. Der jüngste Sohn Harold jedoch ist eher schwächlich, wenn auch intelligent und listig. Von seinem Vater, den Brüdern und dem gesamten Dorf wird er dennoch nicht ernstgenommen.
Die Situation ändert sich, als einige Mitglieder einer vorbeiziehende Schaustellertruppe das für einen dringend benötigten Staudammbau vorgesehene Geld stehlen. Die Dorfbewohner verdächtigen den Sheriff sich selbst bereichert zu haben, welcher daraufhin seine älteren Söhne losschickt um die wahren Diebe zu stellen. Es gelingt ihnen nicht - wohl aber gelingt es Harold, der über diverse Umwege und mit List die Diebe und auch das Geld nach Hickoryville zurückbringt und seinen Vater vor der Lynchjustiz der Dorfbewohner rettet. Nebenbei gewinnt er natürlich auch noch das Herz seiner Angebeteten, die auch zu der Schauspielertruppe gehört.

„Wunderschön gefilmt und unter professioneller Regie, hat The Kid Brother alles, was eine gute Stummfilmkomödie haben sollte, und ist ein bleibendes Testament für die Brillanz von Harold Lloyd“ All Movie

„Harold Lloyd hat es wieder geschafft mit The Kid Brother, so gagreich zu sein wie die Gagfilme, die er immer gemacht hat. Es ist nur eine Reihe von Gags, einer folgt dem nächsten, manche witzig, andere witziger.“ Variety

Die Entstehungsgeschichte des Films war steinig. So haben gleich vier Regisseure daran mitgewirkt: Lewis Milestone begann den Film, konnte ihn aber wegen Vertragsschwierigkeiten nicht beenden. Anschließend übernahm der – als einziger im Vorspann genannte – Ted Wilde, der wegen einer Krankheit den Regieposten später wieder verlassen musste und nur zwei Jahre später mit 40 Jahren verstarb. Wildes Co-Regisseur J. A. Howe sowie Hauptdarsteller und Produzent Harold Lloyd brachten die Komödie dann zu Ende.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Fr. 08.03.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Reise zum Mond
und weitere Méliès Filme

Avantgarde

Stephan von Bothmer begleitet diesen sehr frühen Stummfilm des französischen Filmpioniers Georges Méliès aus dem Jahr 1902 virtuos und unnachahmlich live am Flügel.

Basierend auf den Romanen "Von der Erde zum Mond" von Jules Verne und "Die ersten Menschen auf dem Mond" von H. G. Wells schuf Méliès mit "Die Reise zum Mond" einen der ersten Science-Fiction-Filme.

Der 16-minütige Kurzfilm gilt als eines der bekannteste Werke aus den Anfangsjahren der Filmgeschichte. Vor allem die Sequenz des Kapselfluges mit der Landung im rechten Auge des Mannes im Mond zeigt exemplarisch die technischen Fähigkeiten von Méliès.

Méliès war fasziniert von den Möglichkeiten, mit Hilfe des Films fantasievolle Geschichten zu erzählen. Als professioneller Zauberkünstler war er mit dem Einsatz von Bühnentechniken und -effekten wie verborgenen Falltüren oder pyrotechnischen Effekten bestens vertraut, und viele dieser Tricks finden sich auch in seinen Filmen wieder. Zusätzlich setzte er neue visuelle Effekte wie Doppelbelichtungen, Split Screens oder Stop-Action oder Stop-Motion ein, mit denen er Szenen schaffen konnte, die auf der herkömmlichen Theaterbühne nicht darstellbar waren. Er fungierte in diesem Film nicht nur als Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Hauptdarsteller, sondern entwarf auch die Szenenbilder und Kostüme selbst.

Weiteres Programm:
Ergänzend zu "Reise zum Mond" zeigen wir eine Auswahl weiterer Georges Méliès Filme. Das genaue Programm folgt.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Fr. 08.03.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Nosferatu

= mit Chor & Live-Filmmusic-Orchestra =
Mystik

Stephan Graf v. Bothmer vertont den Stummfilm-Klassiker mit seiner aufwändigen Komposition für Chor und sein Live-Filmmusic-Orchestra und nimmt das Publikum mit auf eine ebenso wunderbare wie unheimliche Reise ins Unterbewusste, in das Reich der verborgenen Ängste und Wünsche.

mehr

Live-Filmmusik:
Chor: Silent Voices, Live-Filmmusik-Orchester: Fanny Rennert (Sopran), Kristoff Becker (Cello), Stephan v. Bothmer (Klavier, Komposition, Leitung), Florian Goltz (Perkussion)

"Eine herrliche Musik – die beste, die ich je zu NOSFERATU gehört habe, nein, hören durfte." Cinema Musica

Sa. 09.03.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Die kleinen Strolche

Komödie | Kinder

In seinem DIE KLEINEN STROLCHE-StummfilmKonzert interpretiert Stephan Graf v. Bothmer drei Folgen der erfolgreichsten Filmserie der Kinogeschichte live am Flügel: ebenso lustig wie virtuos. Das Publikum bricht in Begeisterungsstürme aus, wenn die kleinen Strolche und ihr Hund in ein Haus voller Aprilscherze geraten, für ihren Zirkus Haustiere als afrikanische Wildtiere verkleiden, ein ganzes Hotel in Aufruhr versetzen und eine Wohnung heimlich neu tapezieren.

Neben der wunderbaren Komik ist es eine Stärke gerade der Stummfilme der Serie, dass die Kinder so natürlich rüberkommen, als lebendige Kinder mit Ängsten, Angebereien und rührender Fürsorglichkeit. Bei den Dreharbeiten zu den Stummfilmen rief man den Kindern Anweisungen zu, über die sie improvisieren konnten, was ein deutlich freiers Spiel bewirkte. Arme und reiche, farbige und weiße Mädchen und Jungen in einer Gruppe unter gleichen zu inszenieren war in den 20er Jahren in der USA absolut revolutionär. [Hal Roach, USA 1928]

Programm:

- Kinowerbung "Der Zahnteufel" (Beiersdorf Zahnpasta, 1915) mit Live-Filmmusik
- Scott Joplin: The Entertainer
- "Regentage / Rainy Days" [USA 1928] mit Live-Filmmusik
- "Aufruhr im Hotel-Zirkus / Barnum & Ringling, Inc." [USA 1928] mit Live-Filmmusik
- "Crazy House / Das verrückte Haus" [USA 1928] mit Live-Filmmusik

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 09.03.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Metropolis
= Eine Show aus Film, Musik, Feuer und Dampf =

Science-Fiction

Metropolis - der Film aller Filme. Der Maßstab aller Science-Fiction-Filme, technikbesessen und romantisch, populär und avantgardistisch zugleich.

Aber so haben Sie ihn noch nicht erlebt! Synchron zum Film und der Live-Filmmusik wird wird das Geschehen von einer Show aus Feuer und Dampf interpretiert.

Die Pyro-Show bildet mit Musik und Film ein Gesamtkunstwerk, sie verstärkt die Emotionen, holt den Film aus der Leinwand in den Saal und setzt zusätzlich völlig neue Akzente in der Interpretation. Nie war die künstliche Maria so falsch, die Katastrophe so vernichtend, Metropolis so spannend! Eine welterschütternde Show!

mehr

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition
Feuer-Show: Sebastian Hoferick, Pyro-Passion Feuerwerke

Fr. 15.03.2019
18:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Filmmusik-Show

Infotainment

Eine packende kurzweilige Show, die fasziniert und Einblick in die Geheimnisse moderner Filmmusik gewährt.

Das Publikum lernt, Filmmusik bewusst wahrzunehmen und erlebt, wie sie funktioniert – und warum. Tricks und Wirkung von Filmmusik moderner Filme in einer packenden und mitreißenden Show, die sich in 3 Phasen unterteilt:

1. Filmmusik bewusst hören lernen.
2. Aus der Trickkiste des Filmkomponisten: Geheimnisse der Filmmusik, Tricks und Effekte.
3. Gemeinsam erkunden das Publikum und der Künstler eine moderne Filmkomposition (z.B. "Fünf Freunde 3" mit der Musik von Wolfram de Marco). Welche Wirkungen werden erzielt? Wie wurde das gemacht? Warum funktioniert das überhaupt?

Das ganze ist kurzweilig, spannend und gar nicht schwer. Aber voller wunderbarer Erkenntnisse. Medienkompetenz in einer spannenden Show! Die Teilnehmer werden zukünftig jeden Kinofilm in einer erweiterten Dimension erleben.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Fr. 15.03.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Aelita

Science-Fiction | Drama

= A b s c h l u s s k o n z e r t =

Der sjowetische Kultfilm hat das Genre in Film und Theater wesentlich geprägt. Besonders die heute ungewöhnlichen, futuristischen Dekors im Stile des deutschen Filmexpressionismus faszinieren bis heute.

Die Handlung ist zweigeteilt: der eine Erzählstrang spielt auf der Erde gegen Ende der russischen Revolutionskriegszeit. das Leben, geprägt von chaotischen Verhältnissen und bitterer Armut, wird sehr realistisch, fast dokumentarisch gezeigt. Paralell konstruiert die hauptfigur ein Raumschiff und fliegt zum Mars. Auf dem roten Planeten entspinnt sich um ihn und seine Crew ein grandioses Spiel aus Revolution, Verrat und Leidenschaft ...

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

WEITERE STUMMFILMKONZERTE IN DER PASSIONSKIRCHE 2019

Fr. 05.04.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
The Black Pirate

Abenteuer | Drama

Stephan Graf v. Bothmer interpretiert "The Black Pirate" (deutsch: Der Seeräuber) packend und spannend live am Flügel.

Der Hauptdatsteller Douglas Fairbanks lieferte die Idee und Storyvorlage zu diesem Film und er ist ihm praktisch auf den Leib geschrieben.

„Fairbanks ist glänzend als tollkühner Freibeuter und erhält Auftrieb durch eine Produktion, die übervoll ist mit einem tollen Abenteuer, gewürzt mit außerordentlichen Stunts und Degenfechtereien, inklusive dem viel gerühmten Hinuntergleiten am Segeltuch.“ Jeffrey Vance (Autor der Fairbanks-Biographie)

Eine Bande von Seeräubern kapert ein spanisches Schiff und sprengt es in die Luft. Dabei kommen fast alle Passagiere ums Leben. Einer der Passagiere überlebt und schwört blutige Rache. Als Black Pirate beschließt er, sich den Seeräubern anzuschließen, um eines Tages selbst deren Anführer zu werden und diese mörderische Bande von innen her auszulöschen. Auf dem Weg zu diesem Ziel wird von den Piraten ein weiteres Schiff gekapert. Darauf fährt eine schöne junge Dame namens Isobel, die nur durch den Schutz des schwarzen Piraten geschont wird, bis dessen Tarnung doch noch auffällt ...

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 05.10.2018
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Berlin. Die Sinfonie der Großstadt

Dokumentarfilm | Avantgarde

Mit seiner mitreißend-virtuosen Vertonung von "Berlin. Die Sinfonie der Großstadt" lässt Stephan Graf v. Bothmer das Berlin der 20er Jahre wieder auferstehen: berauschend und überwältigend – und eine großartige Hymne auf die Stadt Berlin.

mehr

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Sa. 02.11.2019
20:00 Uhr

GRAF VON BOTHMER:
Der letzte Mann

Drama

Mit Stephan Graf von Bothmers eindringlicher Live-Filmmusik gelingt es, das Unglück eines Menschen nicht nur zu beobachten, sondern zu fühlen. Wir schlüpfen geradezu in die Haut des Hauptdarstellers hinein.

„Der letzte Mann“ ist das Drama eines Mannes, dessen heile Welt mit dem Verlust von Arbeitsstelle und Ansehen zusammenbricht. Der Chefportier eines Palasthotels wird aufgrund seines Alters zum Toilettenwärter degradiert. Eine ganze Welt geht entzwei. Zunächst kann er die Demütigung vor seiner Familie geheim halten, doch schließlich kommt die Wahrheit ans Licht.

Emil Jannings verkörpert die Rolle großartig und wird dabei unterstützt von der „entfesselten Kamera“ die in „Der letzte Mann“ radikal eingesetzt wird: Sie kriecht gleichsam in die Seele der Hauptfigur hinein und fasst ihre Ängste und eitlen Hoffnungen in bizarre Bilder. Sie jubiliert, sie taumelt, sie stürzt. Hier ist eine Experimentierfreude am Werk, die dem Kino ganz neue Möglichkeiten des Erzählens erschließt und die Filmästhetik bis heute prägt.

Für den Regisseur Murnau, den Schauspieler Jannings und den genialen Kameramann Karl Freund bedeutete der Erfolg des Films ihre Fahrkarte nach Hollywood.

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Highlights
Themen
Festival-Übersicht
Festival-Filme
Adresse / Tickets
ADRESSE

Passionskirche
Marheinekeplatz 1
10961 Berlin-Kreuzberg

Die Passionskirche ist behindertengerecht ausgestattet.

www.akanthus.de

SPONSOREN | PARTNER

Information folgt

TICKETS

Das Programm ist vorläufig und kann sich ggf. noch ändern.
Tickets ab 15. November 2018 im Vorverkauf

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose und Behinderte (mind. 50% GdB), die ihren entsprechenden Ausweis am Einlass vorzeigen. Ansonsten muss die Differenz zum Normalpreis nachgezahlt werden.

*Der Kartenpreis der Eintrittskarten setzt sich zusammen aus dem Eintritt für den Film (5,- Euro) und dem Eintritt für das Konzert (angegebener Ticketpreis minus 5 Euro). Sie können auch reine Hörplätze (ohne Sicht auf den Film) oder reine Filmplätze (ohne dass die Musik hörbar ist) buchen, obwohl das der eigentlichen Idee des Gesamtkunstwerkes widerspricht. Für diese Sondertickets schreiben Sie uns einfach eine Mail an - am besten mit Telefonnummer.

So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.

Häufige Verschreiber: Stephan Graf v. Bothmer in der Pasionskirche, oder Passions-Kirche, oder auch Passions Kirche. Häufig ließt man auch Akanthus und Heilig-Kreuz-Kirche, oder Heiligkreuz Kirche. Diese ist aber im Januar und März 2017 nicht gemeint.