StummfilmKonzerte – So haben Sie Stummfilme noch nie gehört.

STEPHAN GRAF VON BOTHMER
im Zeughauskino Berlin

So. 13.03.2022
17 Uhr

Berlin
Zeughaus


A Tolonc / The Undesireable


Jôn az ôczém / Mein Bruder kommt

Mihály Kertész "Michael Curtiz"

GRAF VON BOTHMER:
A Tolonc / The Undesireable

Melodram, Ungarn 1914

Neben Budapest, wo eher konventionelle Filme entstanden, gab es für ungarische Filmschaffende ab 1913 auch die Möglichkeit, in Kolozsvár (dem heutigen Cluj) zu drehen. Dort hatte der umtriebige Direktor des Nationaltheaters Jenö Janovics mit Hilfe von Pathé ein kleines Filmstudio errichtet. Kertész drehte hier unter anderem A Tolonc, der 2008 in New York wiedergefunden wurde und der älteste erhaltene Film des Regisseurs ist. Das auf einem äußerst populären Theaterstück basierende rührselige Drama erzählt von einer jungen Frau, die plötzlich erfährt, wer ihre wahren Eltern sind. Sie versucht ihr Glück als Dienstmädchen, verliebt sich, wird dann jedoch des Diebstahls bezichtigt...
Die Rolle des Sohnes, der sich in die Magd verliebt, spielt Mihály (Michael) Varkonyi, der später auch in Wien weiter mit Kertész zusammenarbeitete. Mari Jászai, der Star des Nationaltheaters in Kolozsvár, verkörpert die Mutter der jungen Frau. A Tolonc wirkt durch die vielen Studioaufnahmen etwas konventionell, wartet jedoch auch Doppelbelichtungen und atemberaubenden Szenen in den Karpathen auf. Kertesz‘ erzählerisches und inszenatorisches Geschick ist in dieser frühen Arbeit schon wahrnehmbar. (jt)#

A Tolonc / TheUndisireable (Mihaly Kertesz "Michael Curtiz", HU 1914)
Jôn az ôczém / Mein Bruder kommt [Mihály Mertész "Michael Curtiz", Ungarn 1919]
Tatárjárás / Mongolian Invasion [Mihály Kertész "Michael Curtiz", HU 1917]

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Bisherige Konzerte im Zeughaus Kino Berlin

Sa. 02.10.2021
20 Uhr

Berlin
Zeughaus

FLAPPER, IT-GIRLS, FUNNY LADIES
Lust und Lachen im amerikanischen Stummfilm der zwanziger Jahre

GRAF VON BOTHMER:
The Extra Girl
Komödie, USA 1923

mehr

Vorfilm: A Pair of Tights
USA 1929, Regie: Hal Yates, Darstellerinnen: Anita Garvin, Marion Byron, 20 Minuten, englische Zwischentitel

Einführung: Maggie Hennefeld
Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Di. 10.04.2018
20:00 Uhr

Berlin
Zeughaus

GRAF VON BOTHMER:
Erziehe Dich selbst!
Animation | Dokumentation

Gesundheit, Körper und Selbstoptimierung in den 1920er Jahren.

mehr

Filme:

  • Opel-Woche 51 (1927), 10‘ 35mm
  • Lustige Hygiene Nr. 8, D 1930, B: Curt Thomalla, 7‘ 35mm
  • Wie bleibe ich gesund, D 1922, R: Curt Thomalla, Nicholas Kaufmann, 25‘, 35mm
  • Der Muskelmann Wilhelm Emter aus Lörrach, D 1925, 10‘ 35mm
  • Eine Reise ins Schlaraffenland, D 1928, R: Fritz Eggers, 7‘ 35mm
  • Im Reich der Kinder, D 1928, 13‘ 35mm
  • Säuglingswege zu Kraft und Schönheit, D 1927, P: Ufa, 7‘ 35mm
  • Moderne Gymnastik, D 1927, R: Ulrich T.K. Schulz, P: Ufa, 8‘ 35mm
  • Fritzchens Werdegang, D 1926, P: Julius Pinschewer, 5‘ 35mm

Einführung: Philipp Stiasny
Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

So. 10.12.2017
18:00 Uhr

Berlin
Zeughaus

GRAF VON BOTHMER:
Eine Filmreise durch den Menschenkörper

Dokumentarfilm

[Nicholas Kaufmann, 60 min., 35mm, D 1930]

Innovation war für die Ufa der Schlüssel zum Erfolg. mehr

Mit einem Einführungsvortrag von Janelle Blankenship (University of Western Ontario, Kanada)

Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition
Movie in

Stephan Graf v. Bothmer

Der Pianist und Komponist füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten große Säle wie intime Theater auf fünf Kontinenten. Er trat auf dem Schleswig-Holstein Musik Festival ebenso auf, wie auf dem Berlinfestival im Flughafen Tempelhof nach Björg, Blur und den Pet Shop Boys.

mehr

Ort:

Zeughauskino
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Der Eingang befindet sich an der Ostseite des Zeughauses, Zugang von der Spreeseite.

https://www.dhm.de/zeughauskino/

Eintritt:

Die Kinokasse öffnet eine Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung.
Für sämtliche angekündigte Vorstellungen können Tickets im Vorfeld an der Kinokasse gekauft werden. 

Reservierungen sind telefonisch zu den Öffnungszeiten der Kinokasse (Tel. +49 30 20 304-770) und wochentags von 10 bis 18 Uhr (Tel. +49 30 20 304-421) möglich.
Wir bitten darum, reservierte Tickets 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abzuholen.

Der Kartenpreis setzt sich zusammen aus dem Eintritt für den Film (5,- Euro) und dem Eintritt für das Konzert. Sie können auch reine Hörplätze (ohne Sicht auf den Film) oder reine Filmplätze (ohne dass die Musik hörbar ist) buchen, obwohl das der eigentlichen Idee des Gesamtkunstwerkes widerspricht. Für diese Sondertickets schreiben Sie uns einfach eine Mail an - am besten mit Telefonnummer.

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.