So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

Glossar

Stummfilme / Musiker

Das Blumenwunder

[Max Reichmann, D 1926]

Das Blumenwunder ist ein deutscher Stummfilm, der in den Jahren 1922 bis 1925 entstand. Ein Film voller Ästhetik, mit den ersten Zeitrafferaufnahmen wachsender Blumen. Zu sehen sind wissenschaftliche Experimente, dem Pflanzenwachstum abgeschaute Ballett-Choreographien, Wunderbares. Wir sehen förmlich in das Bewusstsein der Pflanzen hinein.

Mit von Bothmers neukomponierter Live-Filmmusik, so bezaubernd und klar, ist dieses StummfilmKonzert eine echte Überraschung!

Das Filmmaterial stammt von der BASF und sollte ursprünglich für Werbezwecke verwendet werden. Schließlich wurde aber der Entschluss gefasst, die Aufnahmen für das Kino aufzubereiten und mit Tanzeinlagen der Unterrichts-Filmgesellschaft zu ergänzen. Die Uraufführung fand am 25. Februar 1926 im Piccadilly-Theater in Berlin statt.

Quelle: Wikipedia

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.