So haben Sie Stummfilme noch nie gehört...

Glossar

Stummfilme / Musiker

Stephan v. Bothmer im Zeughaus

Do. 29. April 2010, 20 Uhr

Das Kino und der Krieg. Film und Buch

Buch:
Das Kino und der Krieg: Deutschland 1914-1929
von Philipp Stiasny
AUSGEZEICHNET mit dem Willy Haas-Preis

Stummfilme
Stürmische Tage in Berlin (D 1919)
Unsühnbar (D 1917, Georg Jacoby)
(Zusammen ca. 70 Minuten Film)

Live-Filmmusik: Carsten-Stephan Graf v. Bothmer am Flügel

Im Ersten Weltkrieg wird das noch junge Massenmedium Film erstmals in großem Umfang in die Kriegsanstrengungen zum Zweck der Propaganda und psychologischen Kriegsführung, der Ablenkung und Indoktrination eingebunden. In Deutschland setzt die militärische Führung verstärkt ab 1917 ihre Hoffnungen darauf, die hungernde und kriegsmüde Bevölkerung durch emotional packende, dramatische Filme mobilisieren und ihren Durchhaltewillen stärken zu können. Unsühnbar ist für diese Absichten ein hervorragendes Beispiel. Entstanden als Reaktion auf die Streiks vom April 1917, erzählt der Film, wie die „Heimatfront“ durch Aufrührer unterwandert wird. Im Zentrum stehen zwei Brüder: Der eine kämpft als Soldat an der Front, der andere arbeitet in einer Munitionsfabrik und lässt sich von einem geheimnisvollen Fremden zum Streik aufhetzen. Die Feinde werden hier im Inneren der Gesellschaft und weniger außerhalb der deutschen Grenzen lokalisiert. Unsühnbar greift damit nicht allein der Dolchstoßlegende vor, der Film liefert auch das Muster für zahlreiche antibolschewistische Filme nach 1918, die – wie der Dokumentarfilm Stürmische Tage in Berlin – vom Bürgerkrieg und der Angst vor ihm handeln.

Im Rahmen der Sonderveranstaltung wird der Filmhistoriker Philipp Stiasny sein Buch Das Kino und der Krieg. Deutschland 1914-1929 (edition text + kritik, 2009) vorstellen. Es geht der Frage nach, wie das populäre Kino der Stummfilmzeit die Erfahrung des alles umwälzenden Weltkriegs verarbeitet, und untersucht vergessene Melodramen, Krimis, Spionage- und Abenteuerfilme. Sie erzählen vom Bürgerkrieg, dem Krieg im historischen Gewand und dem Krieg der Zukunft und sind zugleich Teil der Debatte über das Erbe des Weltkriegs. mehr...

Das Kino und der Krieg: Deutschland 1914-1929
von Philipp Stiasny bei
amazon.de

Zeughauskino
Deutsches Historisches Museum
(Zeughausgebäude Eingang Spreeseite)

Unter den Linden 2
10117 Berlin

www.dh-museum.com

Änderungen vorbehalten!

StummfilmKonzerte - Stummfilm mit Livemusik

Unsere Hauptpartner: Bundesarchiv-Filmarchiv - Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen - Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung - Transit Film - Berliner Fenster

Seit 2010 druckt StummfilmKonzerte sämtliche Drucksachen CO2-neutral mit Print-CO2-Kompensation.

© Carsten-Stephan v. Bothmer. Mit der Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für externe Links.